Kostenübernahme

Bezüglich der Kostenübernahme für die CyberKnife-Behandlung durch die gesetzlichen Krankenkassen stehen wir dauernd in Verhandlungen. Wir sind zuversichtlich, Ihnen an dieser Stelle schon bald weitere gesetzliche Kassen auflisten zu können, die sich zu einer Zusammenarbeit entschlossen haben.

Ist Ihre Krankenkasse hier noch nicht aufgelistet, besteht für Sie die Möglichkeit, eine Kostenübernahme individuell zu beantragen oder die Behandlung privat zu bezahlen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen gern.

Kostenübernahmesituation – Verträge & Vereinbarungen (Stand September 2017)

  • Gesetzliche Krankenkassen
    • AOK – mit den in der mitteldeutschen Region angesiedelten Kassen bestehen Vereinbarungen zur Patientenversorgung, mit den umliegend anderen Institutionen arbeiten wir im Einzelantragsverfahren zusammen
    • Betriebskrankenkassen – Audi, Bahn, Daimler, ProVita, SBH, Schwenninger
    • Ersatzkassen - BARMER
    • Innungskrankenkassen – Berlin-Brandenburg, BIG direkt gesund, Classic
    • Siemens BKK
  • Private Krankenversicherungen
    • Über einen Rahmenvertrag mit dem Verband kann die Leistung in Anspruch genommen werden