Kontinuierliches Wachstum und überregionale Erweiterung

Zwei Jahre Präzisionsbestrahlung im CyberKnife® Centrum Mitteldeutschland in Erfurt Erfurt • 17. Oktober 2014 • Im zweiten Jahr nach der Aufnahme des Betriebes am 17. Oktober 2012 hat das Team des CyberKnife® Centrums um Chefarzt PD Dr. med. Klaus Hamm seine Behandlungstätigkeit weiter ausgebaut. Bisher konnten so rund 440 Patienten therapiert werden. Mit dem CyberKnife® lassen sich gut- und bösartige Tumoren und andere Erkrankungen in potenziell allen Körperregion schmerzfrei und schonend behandeln.

Seit seinem Bestehen hat sich das Institut für Radiochirurgie und Präzisionsbestrahlung einen festen Platz unter den besten medizinischen Einrichtungen in Thüringen erarbeitet. Neben der modernen Technik und der hohen Expertise des erfahrenen Anwenderteams – mit dem CyberKnife® und seinem Vorgängersystem wurden in den letzten 15 Jahren insgesamt rund 3.000 Befunde behandelt – ist es vor allem die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem HELIOS Klinikum Erfurt sowie den kooperierenden Fachbereichen und Praxen, welche die Grundlage für einen effizienten Therapieverlauf schafft.

Kombiniert mit einem hohen Maß an persönlichem Einsatz und Empathie entsteht eine Behandlung, die eine maximale Effektivität bei minimaler Belastung garantiert. Davon zeugen zahlreiche Berichte zufriedener Patienten. Um anderen Betroffenen Mut zu machen, haben einige dieser Menschen der Veröffentlichung ihrer Erfahrungsberichte auf der Homepage des CyberKnife® Centrums zugestimmt.

Von der präzisen und nahezu schmerzfreien Therapieform sollen zukünftig auch Patienten aus dem erweiterten Einzugsbereich der Einrichtung profitieren. „Durch die Zusammenarbeit mit HELIOS Privatkliniken und HELIOS Healthcare International wird die radiochirurgische Leistung des CyberKnife® Centrum Mitteldeutschland auch Patienten über die mitteldeutsche Region hinaus angeboten“, erklärt Geschäftsführer Andreas Mosmann. „Die Reaktionen von Patienten, Angehörigen und seitens der Fachöffentlichkeit haben uns in diesem Schritt bestärkt.“

Das CyberKnife® Centrum als eine der modernsten Alternativen zur operativen Entfernung sowie konventionellen Bestrahlung von Tumoren und anderen Erkrankungen ist beständig im Dialog mit der Öffentlichkeit. Unterschiedlichen Gremien und Institutionen wird regelmäßig Gelegenheit gegeben, sich ein eigenes Bild von der innovativen Technologie zu machen. Dadurch können die Beteiligten die Vorzüge des wirkungsvollen Verfahrens im „simulierten Echtbetrieb“ unmittelbar selbst erleben. Neben Vertretern aus nahezu allen Gesellschaftsbereichen waren dies bisher insbesondere Verantwortliche aus dem Gesundheitswesen und Mitglieder verschiedener Selbsthilfegruppen. Die Rückmeldungen: überaus positiv.

Ebenso erfreulich ist die zunehmend hohe Akzeptanz der Krankenkassen zur Kostenübernahme der Leistung, denn in Deutschland gehört diese leider nicht zum gesetzlichen Umfang. Dennoch gibt es mit den meisten Anbietern Vereinbarungen für den Versorgungsfall ihrer Versicherten.

Andreas Mosmann hofft auf eine weitere Verbesserung: „Wünschenswert für die betroffenen Menschen wäre der Abbau von zum Teil stringenten Vorbehalten und restriktiver Ablehnung der Methode aus abwicklungspolitischen Gründen bei einigen Krankenkassen. Medizinische und wissenschaftliche Zielsetzung ist es daher, auch die Entscheidungsträger dieser Gesellschaften von den Behandlungsvorteilen der Radiochirurgie zu überzeugen – zum Wohle ihrer Mitglieder und Versicherten.“

Derzeit sind weltweit 234 CyberKnife®-Zentren in 30 Ländern tätig, die bisher ca. 210.000 Patienten behandelt haben. Das CyberKnife® Centrum Mitteldeutschland ist eines von 9 Behandlungszentren im Bundesgebiet und die einzige Einrichtung in Mitteldeutschland. Das CyberKnife®-System wurde von Accuray Incorporated entwickelt. Mit Hauptsitz in den USA, Sunnyvale-Kalifornien, ist Accuray eines der führenden Unternehmen für die onkologische Strahlentherapie weltweit. Die innovativen Technologien von Accuray – wie das CyberKnife®-System – setzen neue Therapiestandards und dienen dem übergeordneten Ziel, den Patienten ein längeres und besseres Leben zu ermöglichen.

Erfahrungsberichte von Patienten finden Sie unter:
http://www.cyberknife-mitteldeutschland.de/patienten/erfahrungsberichte

Meilensteine des CyberKnife® Centrums Mitteldeutschland:
 

17. Oktober 2012: Start des Patientenbetriebs mit der ersten Behandlung einer Patientin

8. November 2012: Offizielle Pressevorführung des CyberKnife Systems

8. Februar 2013: Offizielle Eröffnungsveranstaltung mit hochrangigen Gästen aus Thüringer Politik und Wirtschaft

17. April 2013: Erfolgreiche Bilanz nach einem halben Jahr CyberKnife Verfahren in der mitteldeutschen Region mit 126 therapierten Patienten

17. Oktober 2013: Erfolgreiche Bilanz nach einem Jahr CyberKnife Verfahren in der mitteldeutschen Region mit 225 therapierten Patienten und zunehmender Kostenübernahme durch die Gesetzlichen Krankenkassen

17. Oktober 2014: 2 Jahre erfolgreiche Therapietätigkeit mit dem CyberKnife®-Verfahren und Weiterführung des bisherigen Kurses mit 440 behandelten Patienten und ersten Ansätzen, den Patientenkreis über die Grenzen Mitteldeutschlands hinaus zu erweitern

Herausgeber

CyberKnife-Centrum Mitteldeutschland GmbH
Institut für Radiochirurgie und Präzisionsbestrahlung
Ansprechpartner: Andreas Mosmann
Nordhäuser Straße 74
99089 Erfurt
Tel: +49 361 / 7 81 67 18 oder +49 174 / 3 05 50 55
Fax: +49 361 / 7 81 67 19
andreas.mosmann@ckcm.de
www.cyberknife-mitteldeutschland.de

Redaktion

PROFIL PR & Werbeagentur GmbH
Ansprechpartner: Christoph Große, Theresa Dunkel
Cyriakstraße 27a, 99094 Erfurt
Tel.: 03 61 / 2 24 87 - 0
Fax: 03 61 / 2 24 87 - 17
grosse@profilpr.de
www.profilpr.de